Booking Event Yacht booking Sascha's Piano Handy Jingles Kontakt

Sascha Klaar: In Düsseldorf und Gran Canaria zu Hause

Ein lauer Wind weht. Die Sonne scheint. Sascha Klaar sitzt am Deck seines Bootes im Düsseldorfer Yachthafen – und entspannt. Vor einem Jahr eröffnete er eine Bar auf Gran Canaria. Die erste Saison ist vorbei. Der Musiker und Entertainer, der mit Familie den Sommer in Düsseldorf verbringt, hat viel zu erzählen.

Dienstags bis samstags hat die Piano Bar geöffnet. In Touristen-Foren im Internet schwärmen die Besucher. “Wow, kann man da nur sagen”, schwärmt einer von Saschas Auftritt. “Hier wird jeder Abend lustig”, lobt ein anderer die Gesamtstimmung. “Endlich was Stilvolles in Playa de Ingles eröffnet”, freut sich der nächste. Durchweg gibt es Lob – für Sascha Klaar als Musiker und Entertainer, für seine Frau Aneta, die hinter der Theke steht, und für das gesamte Team. Nach wie vor fliegt Sascha Klaar regelmäßig nach Düsseldorf. “In mir schlagen zwei Herzen”, sagt er. Für die eine Heimat Düsseldorf und für die andere Heimat, die da aktuell Gran Canaria heißt. Was ist aber in der Bar los, wenn er nicht da ist? “Ich habe einen tollen Künstler aus Spanien, der dann oft mit seiner Band auftritt”, sagt er. 20 Jahre jünger als er selbst sei dieser, das erinnere ihn an seine Anfänge. Auch andere Musiker und Sänger engagiert er. Wie reagieren dann die Besucher? “Die Deutschen gehen manchmal wieder, wenn ich nicht da bin”, bedauert er. Andere Touristen aus Skandinavien oder England blieben.

“Bis weit nach Mitternacht auf den Beinen”

Er liebt das, was er macht, auch wenn es manchmal anstrengend sei. Jeden Abend in der Bar, jeden Abend von 20 Uhr bis weit nach Mitternacht auf den Beinen. “Ich bin ja sehr zugänglich, bin anfassbar und spreche nach dem Auftritt noch mit meinen Gästen”, sagt er. In seiner Bar sei es ein bisschen wie in einem Wohnzimmer – mit einem intimen Kontakt zu den Gästen. Für den ein oder anderen spendiert er gerne ein Getränk mit Namen “Saschas Killer” – Wodka mit Himbeersirup und Tabasco. “Manche kommen auch nur deshalb wieder”, lacht er.
Am 31. Mai ging es in Sommerpause. Von Gran Canaria nach Düsseldorf -und zwischenzeitlich auch nach Polen, wo seine Frau herkommt. Anfang September geht es dann wieder zurück. “Im Sommer sind viele Familien und junge Menschen, die All inclusive machen, auf der Insel”, erklärt Sascha Klaar, warum die Piano Bar in den Sommermonaten geschlossen ist. Aufmachen lohne sich nicht. Und Tochter Melody, die auf Gran Canaria abends von ihrer Großmutter betreut wird, freut sich über die Mehrzeit mit ihren Eltern. Auszeit von Gran Canaria heißt für Sascha Klaar natürlich nicht komplette Auszeit. Gleich am ersten Tag der Kirmes am Freitag, 13. Juli, wird der Musiker im Französischen Dorf auftreten.

Konzerte

Nach den tollen Konzerten in Roncalli’s Apollo Varieté in den vergangenen Jahren, dürfen sich Sascha Klaar-Fans wieder auf den 28., 29. und 30. Januar freuen. 2019 gibt er im Apollo gleich drei Konzerte, für die es auch noch Karten gibt. … dafür Tochter Melody umso lieber.

Quelle: http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/leute/sascha-klaar-in-duesseldorf-und-gran-canaria-zu-hause-d926337.html

Schließen Saschas Piano