Booking Event Yacht booking Sascha's Piano Handy Jingles Kontakt

Sascha Klaar füllt an zwei Abenden Roncalli’s Apollo Varieté

Das gibt es selten: Dass ein Saal schon brodelt, bevor der Künstler die Bühne betritt. Beim Auftritt von Sascha Klaar in Roncalli`s Apollo Varieté war das in dieser Woche gleich zweimal der Fall.

Der Musiker und Entertainer hat seine Fans. Manche haben ihn schon mehrmals gesehen, andere noch nie. Die einen kommen aus Wuppertal, seiner alten Heimat, die anderen von weiter her. Aber alle sind gespannt und freuen sich auf den Abend.

Da ist es lustig, was Kurt Kokus als vermeintlicher Hausmeister auf der Bühne für Spökes macht, und noch beeindruckender ist seine Stimme, aber irgendwann möchte das Publikum dann doch Sascha Klaar sehen.

Die Besucher klatschen, sie trampeln und dann kommt er: Im grünen Anzug, mit rotem Hemd, roten Socken und ebenfalls roten Schuhe (er wird sich später auch noch umziehen …). Dafür ist das rote Klavier, mit dem Klaar gerne mal abhebt heute nicht mit dabei. “Wegen des Hochwassers hat das mit der  Anlieferung nicht geklappt”, erklärt er.

Unter dem Motto “Rock’n’Roll, Cadillacs und Petticoats” bringt er das Publikum natürlich auch ohne rotes Klavier knapp drei Stunden in Wallung. Sitzplätze ade. “Ist das gut?” ruft er ins Publikum – und alle jubeln. Sascha Klaar singt, er spielt Klavier, mit den Händen, mit den Füßen, mit dem ganzen Körper. Das ist Einsatz. Das möchte sein Publikum sehen. “Ich mache Euch fertig heute Abend”, ruft er noch.

Bei Sascha Klaars Auftritten im Apollo immer mit dabei und immer im Mittelpunkt: Seine Gäste. Er stellt sie alle vor. Jeden Musiker, jeden Artisten. Auch erwähnt er die Techniker und die die, die Requisite machen.

Neben Rock`n`Roll gibt es bei Klaar auch stille Momente. Wenn er aus seinem Leben plaudert. Besonders dann, wenn er von seiner Tochter Melody spricht. Als er das ihr gewidmete Lied spielt, wird es plötzlich ganz ruhig im Saal. Schön!

Sascha Klaar hatte für die Düsseldorfer Besucher dann noch ein Bonbon parat: Im kommenden Jahr sollen es drei Auftritte im Apollo werden …

 

 

Quelle: http://www.lokalkompass.de

Schließen Saschas Piano